Gestern war mein Herzzentrum besonders lebendig. Lakshmi brachte mir kurz das Mittagessen vorbei. Mir waren die Magnesium Tabletten ausgegangen. Ich dachte, dass ich unbedingt welche brauche. Krämpfe beim Flug wären nicht sehr angenehm. In Google Maps sah ich, dass in kleinen Gassen gleich drei Pharmacy Geschäfte waren. Eines hieß sogar Guru Pharmacy. Das war jedoch geschlossen. Die anderen 2 Geschäfte kannten Magnesium gar nicht. Ich sagte 400 oder 500 mg sollten in einer Tablette sein. Er sagte 2000. Er soll sie mir zeigen, meinte ich. Dann schüttelte er den Kopf. Diese Pharmazie Geschäfte waren ein Flopp. Auf Google Maps hatte ich aber entdeckt, dass es am Ende der Straße einen Sai Baba Tempel gibt. Dort bin ich hin gegangen. Ich habe einen kleinen Schrein von Shirdi Sai Baba entdeckt. Er wurde direkt auf dem Gehsteig aufgestellt. Ein Licht brannte und neue Blumen zeigten, dass Shirdi Sai Baba dort wirklich verehrt wird.
Entmutigt über die nicht gefundenen Mg Tabletten ging ich zurück ins Hotel. Jetzt schaue ich schon, dass ich genug gewaschenes Gewand für die Heimreise habe. Und dann meditierte ich. Die Mg Tabletten ließen mir keine Ruhe. Zwei Gassen weiter gibt es eine große Straße. Dort waren auch 3 Apotheken. Gleich bei der ersten hatte ich Erfolg. Am Nachmittag machte ich kleine Erkundung Touren. Der Verkehr ist überall gewaltig und der Lärm. Die Luft ist nicht so schlecht wie in Kalkutta.

Um 5 kam Lakshmi für eine Stunde. Wir führten sehr interessante Gespräche. Sie ist ein Mensch, der schon gut im Leben steht und viel tragen kann. Durch die Prügel, die sie im Leben bekam, ist ihr Energiekörper leicht verschoben oder eingebuchtet. Das führt zu einer inneren Unstabilität. Heute kommt sie länger, wir haben wir wieder Zeit zum Üben.
In der vergangenen Nacht hatte ich netten Besuch von Moskitos. Um halb 1 bin ich wach geworden. Steckte den Gelsenstecker an und wollte weiter schlafen. Ich wand mich hin und her. Stand um drei wieder auf und bemerkte, dass der Gelsenstecker keinen Strom hatte. Es ist bei den indischen Steckdosen nicht so leicht die Kontakte zu erreichen. Nach jedem Versuch wartete ich 10 min, ob der Stecker heiß wird. Dann legte ich mich beruhigt nieder. Ich konnte einfach keinen Schlaf mehr finden. Dann kam mir die Idee den Körper zu spüren und mich von ihm ins Traumland gleiten zu lassen. Ich merkte, dass das funktioniert. Dann dachte ich mir. Wieso ins Traumland, zum Höheren Selbst wäre wohl sinnvoller. Ich war sofort weg.

Beim Aufwachen hatte ich noch einen Traum in Erinnerung. Ich machte ein Ritual, das sehr feinsinnig war und bestimmte Handlungen in einer Bestimmten Reihenfolge erforderte. Lakshmi hatte es mir gegeben. Beim Aufwachen war die Schwingung noch da. Ich hätte es gerne noch einmal gemacht. Ich ließ es dann aber fallen, da ich mich nicht mehr erinnern konnte. Ich hatte es ja durchgeführt.