Kommende Veränderungen auf unserem Planeten

Ramadahn spricht durch das Medium Ursula Roberts Aufgenommen in London 6. 1. 1988

Ursula Roberts spricht über die Veränderungen auf der Erde: Möget ihr euch einstellen auf eure ganze Kraft und in die inneren Plätze eurer Seele eindringen, um die Aufgaben zu erfüllen, die noch zu erfüllen sind. Ihr werdet viel Mut brauchen und Verantwortung,
für den Frieden, der lebenswichtig ist, damit ihr Jahre von Harmonie in die inneren Plätze des Körpers und der Seele bringen könnt – für das goldene Licht der Hoffnung, das ihr in der Zukunft mehr und mehr bei euch tragen werdet, um den Weg eurer Brüder und Schwestern erleuchten zu können.
Eure Erde steht in einem großen Prozess des Übergangs.
Dies ist eine Zeit der Veränderung im Bereich der Natur, im Leben der Männer und der Frauen und in der mentalen Atmosphäre der irdischen Welt. Es ist eine Zeit des wachsenden Bewusstseins, es ist aber auch eine Zeit der Macht, eine Zeit der potentiellen Macht über den Geist.
Ihr sollt wissen, dass dieser kleine Planet Erde langsam seine Position verändert, es gibt große Veränderungen im tiefen Inneren der Erde, es gibt kleine Bewegungen auf der Oberfläche eures Planeten, durch die Gewässer und Ozeane verändert werden.
Es gibt Veränderungen in der Luft des Planeten auf dem sie sich nicht mehr so wohlgeordnet durch die Atmosphäre bewegt. Und gerade diese neuen Luftströmungen bringen den großen Übergang und die Veränderungen auf dem Planeten Erde.
Mit der Veränderung im Fließen des Wassers und in der Bewegung der Lüfte und mit der Veränderung in der Erde selbst finden große Veränderungen im Muster eurer Jahreszeiten und in der Art des Lebens statt.
Wichtig ist es nicht nur die Wahrheiten zu kennen, sondern sie anzuwenden und die Wahrheit ist:
Lebt mit euch selbst in Harmonie.
Lasst keine Angst in euer Bewusstsein eindringen und erlaubt der Kraft eurer kreativen Gedanken Ausdruck zu verleihen und vermeidet in die große Atmosphäre von Furcht und Unabwägbarkeiten einzudringen, die der Mensch um euch herum schafft. In jenem Augenblick der Zeit werdet ihr wissen, dass ihr Geist seid, der seinen Körper und seine Gedanken nützt, um um sich herum das kleine Netz des eigenen persönlichen Einflusses zu schaffen.
Wenn ihr das in Harmonie macht, dann könnte es sein, dass sich die Stürme um euch herum bewegen und dass euch die Veränderungen in der Luft nahekommen, ohne euch zu verletzen und ohne den Ort, an dem ihr seid, zu zerstören. Ihr habt gelernt, die geistigen Gesetze der kreativen Gedanken an euch selber anzuwenden, und sie wirken auch an allen, die an eurer Aura teilhaben und auch an allen Orten an denen ihr verweilt, von denen ihr ein Teil seid. Wichtig ist es diese Dinge als Wahrheit zu erkennen und zu begreifen, nämlich, dass ihr ständig durch Handlungen aus eurem inneren Wesen die Umwelt schafft, so wie ihr sie in euch trägt und dass die Harmonie und Schönheit, die ihr euch wünscht, sich entfalten kann in diesen kommenden Zeiten.
In den Jahren und den Zeiten, die schon der Vergangenheit angehören, haben wir euch berichtet, dass eure Welt sich in eine neue Zeit bewegt, in die Zeit, die schon sehr lange prophezeit wurde. Aber wie kann das Neue kommen, ohne dass das Alte verschwindet, wie kann es neue Sachen geben, ohne dass das Alte, das nicht mehr längengebraucht wird; verschwindet? Wie können sich die großen Gesetze im sich verändernden Leben manifestieren, ohne dass sich die Atmosphäre des Planeten Erde verändert. Erneuerung, Harmonie, neue Formen, neue Schönheit können entstehen.
Ich empfehle euch: Verbringt an jedem Tag etwas Zeit in dem Bewusstsein, dass ihr Geist seid und lasst die Stürme der menschlichen Furcht nicht in euch eindringen und seid dadurch nicht gestört, noch besorgt, sondern bleibt im Frieden mit euch selbst. Wisset, dass sich so eure spirituelle Natur entfaltet und dass eure spirituelle Gedankenkraft ständig wächst. Bevor eure Welt diesen Punkt in der Entwicklung erreichte arbeiteten die menschlichen Gedanken langsam und stetig. Durch die technische Entwicklung in den letzten Jahren wurde die Atmosphäre der ganzen Erde verlebendigt. Durch den Gebrauch des Tons und durch die subtilen Lichtschöpfungen und durch die Entwicklung der Kommunikationsmittel hat sich der Mensch an die feinstoffliche Atmosphäre angekoppelt. So können bald Gedanken von Verstand zu Verstand und Liebe von Herz zu Herz fließen und sie können empfangen und begriffen werden. Das ist der Anfang von Kommunikation in einem Zeitalter, das sich entfalten wird.
Zusammen mit diesen Veränderungen wird die Erkenntnis wach, dass Geist nicht nur ein Geistwesen ist, das den Körper beim Tode verlässt, sondern dass Geist der innewohnende Funke im Bewusstsein des Menschen ist. So kommt Kreativität als Schönheit in die menschliche Existenz.
Leider kommen viele auf diese Erde um diese kreative Kraft nicht für Frieden und Harmonie einzusetzen, sondern um zu zerstören, entsprechend ihrer inneren Begierden. Sie zerstören durch den eigenen Geiz und die ichbezogenen Wünsche.
Viele entwickeln langsam aber sicher größeres spirituelles Wissen, viele von euch gehören dazu. So spreche ich in der Stille dieses Augenblicks zu euch und sage euch, während ihr euch in die kommende Zeit bewegt: Visualisiert in eurer kreativen Einbilde-kraft die Großartigkeit der Blüten, die euren Planeten noch mit gelben, blauen und rosernen Farben schmücken. Visualisiert die Schönheit neuer Pflanzen und Bäume, die sich in den erneuerten Boden verwurzeln und neue Wesen, Formen und Schönheiten hervorbringen. Immer gibt es Verbindung zwischen der Feuchtigkeit, der Luft, der Wärme und der Erde, die das Neue hervorbringt. Glaubt nicht, dass alles verloren ist und zerstört wird, sondern begreift, dass Zerstörung der Platz für die Wiederherstellung ist. Das ist das Gesetz des großen spirituellen Meisters des Lebens. Der große Schöpfer schafft ständig neu.
Mit diesen Gedanken und mit der schönen Bekleidung in Worten, die die Wahrheit vermitteln, damit sie vom Verstand zum Bewusstsein werden, teile ich mit euch manche Visionen und manches Wissen, das wir hier in den Regionen des Geistes haben. Wir beobachten die langsame Bewegung eures wunderschönen Planeten , der sich zu neuen Strukturen, zu neuem Leben, auf neue Weise entfaltet, und wissen, da jene von euch, die an der Liebe und der Wahrheit festhalten, das sehen werden, denn sie sind Schöpfende und sie sind Aufsichtsorgane in ihrem inneren Wesen.
So richtet in stillen Augenblicken eure Segnungen tief in das Herz der Erde und denkt an das Verborgene in der Erde, denkt an das feurige Herz eures Planeten und gebt ihm eure Gedanken und euer Herz. Dann denkt an den Boden und an das Pflanzenleben, das eure Erde mit einer violetten Robe bedeckt, die Leben schafft. Segnet eure Erde und liebt sie und sendet eure Segnungen und eure Wertschätzung aus.
Hebt eure Augen in die Unermesslichkeit der Atmosphäre und wisset, dass ihr ein Teil davon seid, denn ihr atmet diese Atmosphäre ein und aus. So atmet ihr Leben ein und atmet die Segnung aus. Lasset eure Segnungen in die Luft und in die Atmosphäre strömen.
Wenn ihr die Wässer anschaut, wie sie vom Himmel fließen, seht in ihnen die Schönheit eines silbernen Lichts und seht ihre Bedeutung in der Reinigung, der Wiederbelebung und des Wiederaufbaus aller Dinge auf der Erde. Segnet die Feuchtigkeit, die Ströme und bemerkt, wie sie ein Teil werden von der Schönheit an der auch ihr teilhabt. In diesem Bewusstsein wird alles in Harmonie sein mit euch und ihr werdet mit dem Ganzen in Harmonie sein.
Wenn die großen Kataklysmen und Veränderungen in Erscheinung treten, dann wird mit euch alles in Ordnung sein, denn ihr seid in Harmonie mit der Welt, und sie ist es mit euch.
Ich grüße euch als Brüder und Schwestern, ich gab euch eine kleine Sicht, über das, was kommen wird.

ramadahnursula_roberts

Ramadahn ist die jenseitige Persönlichkeit durch welche Ursula Roberts die Information über die Veränderungen auf unserem Planeten bekam.

Fragen an Ramadahn:

Sieht die geistige Welt was passiert und gibt es irgendeine Hoffnung, dass die Gewalt auf der Erde bald zu Ende kommen wird?
Diese Dinge werden zu einem Ende kommen, wenn der Mensch lernt, die Fähigkeit zur inneren Wahrnehmung und die Fähigkeit der kreativen Gedanken anzuwenden und damit auf die anderen wirkt. Darüber habe ich gesprochen. Es sind Veränderungen auf unserem Planeten. In diesen Zeiten wird das Schädliche ins Licht gebracht und es wird erkannt. Diese Übeltaten wurden auf dem Planeten Erde schon immer praktiziert. Schon immer hat es Misshandlungen von Kindern gegeben, Hunger, Schwache und Hoffnungslose. Durch die Medien werden diese Dinge jetzt bekannt und sind im Licht.

Können diese Veränderungen, von denen du gesprochen hast vermieden werden?
Viele entwickeln langsam aber sicher größeres spirituelles Wissen, viele von euch gehören dazu. So spreche ich in der Stille dieses Augenblicks zu euch und sage euch, während ihr euch in die kommende Zeit bewegt:
Wie können wir das Licht weiter bringen als über unsere Nächsten hinaus?
Ihr könntet es versuchen, aber ich glaube nicht, dass es für Erdbewohner leicht ist ihr Licht über die Kreise der eigenen Gedanken und der Sphäre des eigenen Einflusses hinauszubringen. Wenn ihr innerhalb eines Kreises, in einer Gruppe, Harmonie schafft, dann wird sich die große Liebe von Person zu Person, von Aura zu Aura, von Familie zu Familie, von Ort zu Ort und über den ganzen Planeten ausbreiten.
Bei einem Gespräch mit Ursula anlässlich eines Besuches in England hat Ramadahn unserem Zentrum solch eine Möglichkeit zuerkannt hat Wir könnten am Mittwoch vor der Meditation versuchen unsere Gedanken in den Äther zu erheben, so dass das Licht und die Liebe ausstrahlen.